SUPPORT

GRAPHIT braucht Support!

Pack mit an & knie dich rein

Das GRAPHIT wird von der Initiative AUF KURS unkommerziell und zu großen Teilen ehrenamtlich aus einem Netzwerk engagierter HelferInnen und Enthusiasten heraus organisiert. An der Organisation und Durchführung des Festivals sind DesignerInnen, ArchitektInnen und IllustratorInnen sowie Berufstätige im Verlagswesen, der Hochschulpädagogik, der bildenden Kunst und der Stadt-Raum-Planung beteiligt. Im Kreis der HelferInnen finden sich aber auch fachfremde Akteure, die sich für die Idee GRAPHIT erwärmen konnten und unverzichtbare Beiträge leisten. Darüber hinaus arbeiten wir mit lokalen, regionalen und externen Partnern zusammen, die uns zum Teil schon beim ersten GRAPHIT unterstützt haben.

Nichtsdestotrotz benötigen wir für unser Vorhaben, mit dem GRAPHIT nachhaltig eine Kultur des offenen und kreativen Miteinanders auf Augenhöhe zu definieren, weitere Unterstützung. Wir freuen uns daher über helfende Hände ebenso wie über Spenden, Möglichkeiten medialer Partnerschaften oder Sponsoringangebote.

Wie kannst du uns supporten?

Du hast Interesse uns bei unseren Vorhaben mit Rat, Tat oder Material zu unterstützen? Dann schreib einfach eine Mail an mail@graphit-festival.de. Egal, ob ein kleines Kontingent Fassadenfarbe, ein Slot in deinen Kanälen oder guter Service vom Fach: wir sind offen für Vorschläge und schauen gern gemeinsam, wie wir am effektivsten und trotzdem entspannt zusammen kommen. Dir winken ein gnadenloser Dank, erwähnenswerte Huldingung in unseren Kanälen. Für alle Supporter des Festivals gibt es die handliche Dokumentation in Buchform.

Du hast Lust, bei unseren Projekten mit anzupacken? Pinsel schwingen, Texte schreiben, Deko bauen, aber auch nicht so glanzvolle und dennoch wichtige Aufgaben warten auf dich. Schreib einfach eine Mail an mail@graphit-festival.de und komm zu unseren sporadisch bis regelmäßig stattfindenden Treffen. Hier lernt man sich kennen, lässt „Fünfe gerade sein“ und findet gemeinsam Aufgaben, die sich nach deinen Interessen und zeitlichen Kapazitäten richten.

Ohne Moos nichts los. Da geht es uns nicht anders. Trotz der finanziellen Unterstützung unserer Förderer sind wir auf Eigenmittel angewiesen, die wir z.Bsp. durch den Verkauf der Tickets bei einzelnen Veranstaltungen bestreiten. Allerdings ist gerade in solchen Zeiten vieles ungewiss und uns jeder Euro extra Rückenwind. Wenn dir das GRAPHIT gefällt und du ein monetären Beitrag leisten möchtest, dann spende doch was. Das hilft uns dabei, auf das Wesentliche konzentriert zu bleiben. Mehr Infos darüber, wo und wie das geht, findest du hier in Kürze.

Last but not least erweist du uns einen Bärendienst, wenn du das GRAPHIT als Projekt & Instanz weiter empfiehlst. Egal ob ein kleiner Hint an gute Freunde, ein schöner Text auf’m Blog oder der ganz große Shout-Out: GRAPHIT und unsere Idee kann erst durch solche Initiativen die Leute erreichen,  für die es gedacht ist – Herzblut-Kreative und Stiftakrobaten aus nah und fern.

Hier ein paar Links dazu:

diese Seite – www.graphit-festival.de
unser Blog – www.graphit-blog.de
Instagram – @graphitfestival

Für Locals um Erfurt gibt es eine wöchentlich stattfindende Zeichenrunde, immer Donnerstags 19 Uhr an ständig wechselnden Orten, kostenlos und frei für alle. Auch unterstützenswert.
-> graphit/zeichenrunde

Brauchst du ein Pressekit (also irgendwas mit Logos) oder hast konkretere Vorstellung und Fragen?! Dann schreib uns doch ’ne Mail an mail@graphit-festival.de.

Support? Was hast du davon?

Als Unterstützer in jeglicher Form gebührt dir unser Dank, begleitet von der Gewissheit unsere Sache gepusht und damit die Welt (der visuellen Kultur) ein Stück besser gemacht zu haben. Natürlich wird dein Einsatz auch auf unseren Heldentafeln verewigt, in der digitalen Unendlichkeit unserer About-Page verankert und auch so bei allen Gelegenheiten von unseren Barden verkündet.

Als Supporter von Symposium und Festival erhalten alle Beteiligten und somit auch unsere Unterstützer eine Projektdokumentation in Buchform, die nicht nur gut aussieht im heimischen Bücherregal, sondern auch dafür sorgt, dass man noch in Jahrzehnten in Erinnerungen ans GRAPHIT schwelgen kann.

Und wer weiß, was noch möglich ist? Support ist keine Einbahnstraße und das GRAPHIT nur der Anfang. Wir sind offen für schöne Kollaborationen, connecten gern in unser Netzwerk und freuen uns über jegliche Form einer Zusammenarbeit.

Das wird gut!